20.03.2013 - 17:37

Willkommen Nachbar! Bewährungsprobe der Ungarn im Spiel gegen Österreich

Das bevorstehende Länderspiel im ENC-Cup lässt keine Überraschungen offen. Der Spielort am 06.04 wurde wetterbedingt geändert, daher wird sich auf der Dirnelwiese zeigen, ob das österreichische Nationalteam dem bekannten Gegner Ungarn ein weiteres Mal ein „Katz und Maus“ Spiel liefern wird.

Das österreichische Team hat zwar gute Chancen auf einen Sieg, die Ungarn werden sich jedoch um jeden Preis ihre Punkte nicht wegnehmen lassen. Foto: Sigwarth/ÖRV

Die Nationalteam-Herren starteten in einen aufregenden Frühling, der von harten Trainings, einem anspruchsvollen Trainingslager und einem lehrreichen Testspiel gekennzeichnet war. Neue Spieler wurden ins Team berufen, die im vergangenen Trainingslager in Fürstenfeld ihre ausgezeichnete Fitness, mentale Stärke und Spielerqualitäten unter Beweis gestellt haben. Die bestehenden Kaderspieler demonstrierten ihren unerlässlichen Teamgeist und ihre Spielerfahrungen - eine notwendige Grundlage, um dem Spielniveau, das das Team in den nächsten beiden Länderspielen erwarten wird, gewachsen zu sein.

Gute Chancen für Österreich, dieses Spiel zu gewinnen

Am 06.04 wird der ungarische Nachbar auf der heimischen Dirnelwiese eingeladen, um ihre Revanche vom Spiel im Jahr 2011 einzulösen. Damals umtanzte das österreichische Nationalteam die Ungarn mit „temporeichem Angriffsrugby“ und schickte sie mit 38-7 nach Hause. Zwei Jahre später steht das jetzige Team von Ungarn zwar auf dem zweiten Tabellenplatz in der gemeinsamen ENC-Gruppe, jedoch dicht gefolgt von Bulgarien, hingegen weit weg vom Tabellenführer Zypern. Das bulgarische Team hatten die Ungarn im Herbst nur knapp geschlagen, in Ljubljana verloren sie gegen Slowenien um einen Punkt (8-7), sie werden deshalb versuchen, keine Punkte herzuschenken. „Die letzte Niederlage der Ungarn gegen uns sitzt noch sehr tief, sie werden daher eine weitere um jeden Preis vermeiden“, ist sich der Führungsspieler Sebastian Freydell sicher, „Sie haben ebenfalls junge talentierte Spieler wie wir, die von den erfahrenen Leistungsträgern angeführt werden.“ Das schüchtert die Spieler nicht ein. „Wir sind auf alles vorbereitet. Das schwierige vergangene Jahr hat uns reifen lassen und jeder ist mit voller Konzentration und Ehrgeiz dabei, um in Zukunft einen Gruppenaufstieg zu erreichen“, der dritte Reihe Spieler (Nr. 6, Flanker) sieht gute Chancen für Österreich, auch dieses Spiel zu gewinnen.

Beim ersten Länderspiel in der Frühjahrsaison zeigt sich, wie die Fronten stehen. Das österreichische Nationalteam kann einen weiteren fulminanten Erfolg gegen die Ungarn erzielen und sich vom letzten Platz in der Tabelle verabschieden. Die Ungarn sind im Moment eine schwer einschätzbare Größe im Pool 2C. Durch einen Altersumbruch verfügen sie über eine neue, hungrige Mannschaft. Dass sie mit Raphael Saint-Andre (Bruder des französischen Nationalteam Trainers Philippe Saint-Andre) einen neuen, hochkarätiger Coach gewinnen konnten, macht die Aufgabe für die Männer des ÖRV nicht leichter. Ob spielerische Überraschungen der körperlich sehr starken ungarischen Nationalmannschaft zu erwarten sind, davon müssen sich die Fans auf der Hohen Warte am 06.04 selbst überzeugen.

Facts:

Länderspiel: Österreich vs. Ungarn
Wann: 06.04.2013, kick-off: 16:00 Uhr
Wo: Sportanlage Dirnelwiese (Stowassergasse 10, 1210 Wien)
Eintritt: freie Spende

Bericht Österreich vs. Ungarn 2011:
http://sportreport.biz/2011/sportmix-rugby-4/45906

Wir bedanken uns bei Fotografin Viktoria Morgenstern, die den künstlerischen Länderspiel-Flyer gestaltet hat:
http://www.viktoriamorgenstern.com/