16.03.2018 - 07:57

Steinböcke zu Gast bei British Police

Als Vorbereitung auf die Rugby Europe Länderspiele gegen Slowakei und Slowenien reiste unser Herren 15s Nationalteam nach London. Mit British Police Rugby stand ein äußerst herausfordernder und attraktiver Vorbereitungs-Gegner auf dem Programm.

Die Teams bei den Hymnen

Die Kapitäne

Jason Leonard (Mitte)

Über Coach Jim Crick und dessen früheren Club East London RFC konnte diese einmalige Gelegenheit organisiert werden. British Police Rugby ist eine Auswahl von Rugby-Spielern, die bei den diversen Polizei-Einheiten Großbritanniens beschäftigt sind. Viele von ihnen spielen oder spielten in den höchsten nationalen Rugby-Ligen auf den britischen Inseln - dementsprechend hoch das Niveau des Teams, das am Mittwoch Abend die Steinböcke am Sportplatz des East London RFC in London-Plaistow erwartete.

In der Vorbereitung auf die Saison mit zwei Trainings-Camps im Rugby BLZ in Wien-Atzgersdorf präsentierten sich zahlreiche neue, junge Spieler, die den Kampf um die Nationalteam-Trikots aufnehmen wollten. Eine erfreuliche Situation für Coach Jim Crick, aus einem deutlich größeren Kader wählen zu können. Jim nominierte mit Max Büttner, Anton Limlei, Alex Marka, Adi Prapsilo, Jacob Perrett, Bogdan Caratas, Florian Fichtinger und Florian Rudiferia letztlich auch einige neue Gesichter für das österreichische Team in London. Die Kapitäns-Würde übernahm der langjährige Nationalteam-Frontrow-Spieler Omar El Agrebi. Sehr erfreulich war auch das Nationalteam-Comeback von England-Legionär Max Navas.

Einige hochkarätige Zuseher hatten sich für dieses Spiel eingefunden - unter anderem der österreichische Botschafter und Rugby-Legende Jason Leonard, 114-facher englischer Team-Spieler und Weltmeister von 2003. Vom Anpfiff weg zeigte British Police Rugby ihre Qualität und kam rasch zu zwei Tries gegen zu Beginn sichtlich nervöse Österreicher. Besonders im Scrum, in den letzten Länderspielen eigentlich eine Stärke der Steinböcke, konnten die Briten dominieren. In der ersten Halbzeit liefen die Gastgeber zu 6 converted Tries in die Endzone, gute Angriffe der Österreicher konnten jeweils gestoppt werden und blieben leider unbelohnt - Halbzeit-Stand 42:0.

In der zweiten Hälfte konnten sich die Steinböcke besser an das hohe Tempo der Briten anpassen und in der 65. Minute gab es dann auch das verdiente Erfolgserlebnis für Österreich. Nach 14 Phasen konnte Michael Oberhauser mit einem Pick-and-go den Ball über die Tryline bringen. Auch British Police legte noch 4 Tries - Endstand 68:5. Ein durchaus achtbares Resultat gegen eine sehr starke und erfahrene Mannschaft.

Coach Jim Crick über das Spiel: "The Game against the British Police was as tough as expected and gave us a great opportunity to test our line up for the upcoming Europe games. While under the cosh the players still managed to show great determination, spirit and skill whilst keeping level heads and working together throughout. The positional partnerships are now looking strong and with a few more players available for the home game against Slovakia we aim to give the fans a performance they’ll enjoy and remember."

Vielen Dank an British Police Rugby für das Spiel, an die österreichische Botschaft in London für die organisatorische Unterstützung und an East London RFC für die herausragende Gastfreundschaft, die auch ein besonderes Rahmenprogramm für die Steinböcke beinhaltete, wie z.B. ein Besuch der Closing-Zeremonie des Tower of London, die nur geladenen Gästen vorbehalten ist. Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!

Kader Österreich:

1) El Agrebi Omar
2) Büttner Max
3) Klaffenböck Michael
4) Meßmer Lorenz
5) Pauser Stefan
6) Oberhauser Michael
7) Schneider Robert
8) Kolb Lukas
9) Limlei Anton
10) Morris Peter
11) Fichtinger Florian
12) Marka Alexander
13) Rudiferia Florian
14) Reiseneder Stephan
15) Preclik Benjamin
16) Prapsilo Adi
17) Perrett Jacob
18) Kastelic Heinrich
19) Caratas Bogdan
20) Navas Penaherrera Max
21) Radomirov Alex
22) Graf Christopher
23) Hrast Christopher